Henriettes Inselbote

November 1, 2007

Launching an air biscuit

Filed under: Herr Hund,So geschehen — henriette @ 12:47 am

Er dachte sicher, he is all alone. Nobody in sight. Aber there we were… Herr Hund und ich. Just a couple of yards behind him. Lautlos. Und dann blieb er stehen. In the middle of the street. Langsam senkte sich sein Oberkörper nur ein ganz klein wenig. Er beugte die Knie, kaum sichtbar. Und dann – der sound allein war überwältigend. Thank god, der Wind blies into a different direction. Jeder seiner federleichten Schritte afterwards zeugte von einer immensen Erleichterung. Bless him.

Advertisements

1 Kommentar »

  1. Sehr dezent beschrieben: Da ist nichts anrüchig.
    Warum nicht – im Sinn des Erleichterten – unter „Kleine Freuden des Alltags“ abgelegt?
    Morgen gibt’s Bohnen.

    Kommentar von otti — November 2, 2007 @ 9:38 pm | Antwort


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: