Henriettes Inselbote

Juli 28, 2007

Taking the piss

Filed under: I'm not amused,So geschehen — henriette @ 4:06 pm

Jetzt haben die suppliers of fresh water in den hiesigen Überschwemmungsgebieten ein Pipi Problem. Zwar haben sie am Rand vieler überschwemmter Gebiete Frischwassertanks distributed, aber nicht mit den allgegenwärtigen Yobs gerechnet. Bei soviel Wasser all over the place drückt die Blase natürlich häufiger, als üblich. Was liegt da näher, als flugs in die Tanks zu urinaten. Some of them sind sogar so umsichtig, Kloreiniger hinterherzuschütten. Cheers mate!

Advertisements

Juli 25, 2007

Tour vom Franz

Filed under: I dare say — henriette @ 10:32 pm

What a desaster! Frei nach dem Motto „Einer kam durch“….

Worthless pets

Filed under: Herr Hund,I'm not amused,Inselalltag — henriette @ 5:32 pm

Sicher ist es quite uncomfortable für die nächsten 14 Tage womöglich kein frisches Trinkwasser im Hause zu haben. Ich bin ehrlich froh, dass ich nicht vom Hochwasser betroffen bin, that I do not have to be evacuated from my home. Aber NIE würde ich im Falle eines Falles Herrn Hund zurücklassen. Leider sehen das scheinbar various fellow countrymen and -women anders und are basically leaving their pets to die. Jene, die gerettet werden, haben auch nicht gerade eine rosige Zukunft vor sich denn, laut Daily Mail ist für sie kein frisches Trinkwasser vorgesehen: „Kennels have been refused supplies of drinking water – and told to kick out the pets in their care.“
Manchmal verabscheue ich human beings.

Juli 11, 2007

Since she told me to!

Filed under: Herr Hund,I'm not amused,So geschehen — henriette @ 8:06 pm

Herr Hund und ich betreten einen Bus – wie schon viele, viele Male zuvor.

Female Driver (blafft): you’ll have to go upstairs!

Ich: why?

Female Driver (quite aggressive): because of the dog!

Ich (slightly irritated): since when do I have to go upstairs just because I have a dog?!

Female Driver (brüllt outraged): SINCE I TOLD YOU TO!!!!!!!

Also erklommen Herr Hund und ich unter den mitfühlenden Blicken diverser Mitreisender die enge Treppe nach oben. Mit jedem Meter, den wir zurücklegten, stieg mein Wutpegel und daher konnte ich mir, nachdem wir ausgestiegen waren und direkt vor ihrer Nase the pavement heruntergingen, eine gewisse Geste in ihre Richtung partout nicht verkneifen! I know it was pathetic but – what a bitch!

Juli 10, 2007

Mäuseparadies

Filed under: I dare say,Inselalltag — henriette @ 4:00 pm

I mean, wenn man sich hierzulande at various pubs, restaurants („because we are serving food“), ja sogar in some public buildings („because people might be allergic“) weigert, Herrn Hund hereinzulassen und sogar einen Riesenfuzz veranstaltet, wenn – let’s say – es Herrn Hund gelungen ist, sich heimlich ins BBC building zu schleichen, dann bin ich doch slightly annoyed darüber, dass die kleine, weiche Maus, die mir gestern, at Sainsbury’s, mitten in der fruit and vegetable Abteilung auf den Fuss hüpfte, seitens der shop assistants nur ein verlegenes Lächeln und Schulterzucken hervorrief.
Although – there were some raised eyebrows and a few hisses unter den anderen customers.
Ich hätte natürlich ein tantrum werfen, oder einen fuzz kreieren können, aber das gehört sich nicht, hätte die Angestellten in a very embarrassing situation indeed bringen können und ausserdem: wie sollte die kleine Maus auch ahnen, dass mice are not allowed in here. Und so rannte sie davon, towards the fish monger, während man allgemein kindly ignored das odd Verhalten der Dame neben mir, die kurz aufquiekte und panisch zur Seite sprang, bevor ihr bewusst wurde, dass sie kurz davor war, sich selbst zu wichtig zu nehmen und immediately regained composure.

Bloggen auf WordPress.com.