Henriettes Inselbote

April 25, 2007

NachbarnI

Filed under: Herr Hund,So geschehen — henriette @ 6:32 pm

Niemand enttäuscht einen Herrn Hund gern. Aber the risk, dass beim lustigen Kongwerfen eben jener in Nachbars Garten landet, ist undoubtedly stets vorhanden. Wobei es quite essential ist, den Garten rechts under any circumstances zu verschonen, denn die neighbours im dazugehörigen Haus sind bekanntermassen very unfriendly indeed. Daher hat ein jeder Wurf automatically immer einen leichten Bogen nach links – just in case. Nach 165+ erfolgreichen Würfen landete so der geliebte Kong des Herrn Hund zumindest im richtigen nachbarlichen Garten. Als wäre das noch nicht boring genug, weilten Nachbars in Australien – noch eine ganze unerträglich lange Woche. Und so sass Herr Hund einige Male unglücklich fiepsend genau an dem Platz, an dem das geliebte Stück die Mauer überflogen hatte.
Es versteht sich von selbst, dass ich, sobald ich von nebenan wieder Lebenszeichen hörte, umgehend die Wiederbeschaffung des Herrn Hund’schen Spielzeuges in die Hand nahm.
Yes, of course hatte man den Kong gefunden. Could one please be so kind to simply throw it back into our garden? Nein, man fürchtete, dies sei nicht möglich. Why? Well, man habe sich schon gedacht, dass it belonged to Herrn Hund. But it was broken, i.e. das Seil was slightly frazzled und man befürchte, das gute Stück entsorgt zu haben…
Natürlich konnte ich Herrn Hund unmöglich mit einer solchen Hiobsbotschaft konfrontieren, jedenfalls nicht ohne ihm in the very same second einen neuen Kong zu verehren. Insofern ist er jetzt wieder as jolly as can be und doesn’t bother anymore. Sollte ich jedoch wieder einmal Nachbars organic box mit seasonal veggies entgegennehmen, und sollte das Paketband, mit dem die Box umwickelt ist wieder einmal slightly frazzled aussehen, dann, so fürchte ich, könnte ich auf ganz komische Ideen kommen!

Advertisements

2 Kommentare »

  1. Wahrscheinlich ist das Teil mit spitzen Fingern und einem „Eeeeeek!“ im Mülleimer gelandet. (Hätte Ihr Süßer nicht über die Mauer klettern können?)

    Kommentar von Syberia — April 26, 2007 @ 4:58 pm | Antwort

  2. Auf der Mauer befindet sich noch ein äusserst wackeliger, von Blumen umrankter Holzzaun. Und wir dachten, ehe wir im schlimmsten Falle grössere Zerstörungen anrichten, könnte man das gute Stück ja auch mit spitzen Fingern wieder über die Mauer befördern, statt sich die Mühe zu machen, es ganz bis zum Mülleimer zu tragen. Aber hinterher ist man immer schlauer!

    Kommentar von henriette — April 27, 2007 @ 3:32 pm | Antwort


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: