Henriettes Inselbote

August 18, 2006

sleeping policemen

Filed under: Inselalltag — henriette @ 9:42 am

These street humps sollen eigentlich den speed reduzieren. Bei uns in der Gegend gibt es alle paar Meter einen. Dank des unermüdichen Engagements des Herrn D. T., wie er mir kürzlich stolz erzählte. Some bus-, taxi- und lorry drivers haben deutlich genug von den (Fahr)spassbremsen. Da wird so unverdrossen über die bumper gebrettert, dass wir hier im Haus nicht nur das Krachen vernehmen, sondern auch die Erschütterung spüren können, besonders bei schwer beladenen lorries. Unser Taxifahrer neulich fuhr so schneidig seines Weges, dass Herr Hund und ich zuweilen regelrecht hochkatapultiert wurden, was Herrn Hund irgendwann richtig Spass machte. Breitbeinig wie ein Kapitän auf hoher See stand er da, mit dem Ziel, den taxi driver zu überlisten und den impact der bumpers abzufedern. Gerne werden die humps auch als Abschussrampe für artistische Einlagen mit bicycles und Mopeds genutzt. Man fährt mit high speed drauf zu und reisst direkt beim Auffahren den Lenker hoch, um auf dem Hinterrad drüberzuhüpfen. Dabei muss man sehr cool aus der hood gucken. Klappt nicht immer, kann ich nur sagen und beschehrt dem Zuschauer daher stets einen gewissen Nervenkitzel. Und ganz manchmal reduzieren die Dinger sogar den speed hier in der Gegend.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: