Henriettes Inselbote

Juni 28, 2006

Da kommt Freude auf

Filed under: I'm not amused — henriette @ 5:10 pm

Hugo the Plumber war heute da. Hier ist sein Bericht:

28.6.06
C.Hugo Nottidge
Plumbing & Heating Services

To whom it may concern.

I am writing regarding the toilets at (Number XX whatsover Road somewhere auf der Insel). I have today removed the 1st floor toilet, which was unable to get rid of any waste products put in it (wie schon dargelegt), and replaced it with a modern toilet, which works very well (aber in dem klassischen Bad einfach nur bekloppt aussieht). However this has exposed the floor and wall (weil’s nämlich viel kleiner ist, als das Vorgängerloo und sich vor den Umrissen desselben an Wand und Boden deutlichst abhebt), showing that both need work doing (yeahhh, das ist indeed so, das seh‘ ich mit dem blossen Auge). I have also spent time trying to dismantle the top floor toilet, so as to change the diaphram, to allow this toilet to flush as well (hätte ja was). I was unable to do this because of excessive corrosion on the clamping arrangement between the pan and the cistern (oh rühret, rühret nicht daran). In my opinion a new toilet is needed upstairs, however both toilet floors need to be fully tiled before either toilet is fix permanently.

C. Hugo Nottidge

Und das alte Klo hat er uns einfach in den Garten gestellt…. Jetzt hat es immerhin 4,5 Monate gedauert, bis der Landlord sich entschloss, Hugo überhaupt mal zu schicken. Ich möchte also nicht daran denken, wie lange es nun dauern wird bis a) ein Fliesenleger identified ist, b) dessen Quote akzeptiert ist, c) die Kacheln erworben werden, d) der Fliesenleger a window hat, um das Pygmäenklo und das Bad zu fliesen e) Hugo wieder appointed wird, um ein klassisches Loo (im selben Stil wie die Wanne und das Waschbecken) für das Bad zu besorgen f) Hugo ein window hat, um das kleine moderne Loo vom Bad ins Pygmäenklo zu montieren und das neue klassische ins Bad….. Soll ich mal schätzen? Gut 6-7 Monate, bis alles einwandfrei (well, in the best case) sein wird. Aber the bucket brauchen wir nun wenigstens nicht mehr!

Advertisements

6 Kommentare »

  1. Ach Du lieber Himmel… 🙂 Was macht Ihr bis dahin? Euer Freilufttoilettchen benutzen? 😉

    Kommentar von A-Heldin — Juni 28, 2006 @ 8:25 pm | Antwort

  2. Wenigstens der Pub sollte bei diesen Zuständen nicht zumachen.

    Aus meiner Inselerfahrung: tägliches Nerven beim Landlord hilft schon mal. Allerdings war das im office, und man musste das vor 1pm erledigt haben, weil dann ging die gesamte Landlordblase „out for lunch“ in den Pub. Danach konnte man keinerlei produktive Leistungen mehr erwarten.

    Kommentar von pathologe — Juni 29, 2006 @ 8:01 am | Antwort

  3. Stehen wenigstens Büsche drumrum?

    Kommentar von syberia — Juni 29, 2006 @ 11:34 am | Antwort

  4. Herr S. und ich erwägen, das gute Stück mit ein paar Palmen drumherum in eine tropisch anmutende Oase der Ruhe und des Nachdenkens zu verwandeln.

    Kommentar von henriette — Juni 29, 2006 @ 2:51 pm | Antwort

  5. Hahaha… tropische Oase 😀 Welche Lektüre wird denn bei Euch ausliegen?

    Kommentar von A-Heldin — Juni 29, 2006 @ 6:27 pm | Antwort

  6. Loo-ney Tunes als Lektüre, vermute ich mal.

    Kommentar von pathologe — Juni 30, 2006 @ 7:19 am | Antwort


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: