Henriettes Inselbote

April 24, 2006

Ich schäme mich ein bisschen!

Filed under: So geschehen — henriette @ 3:26 pm

Vorhin klopfte es an der Tür. Ich habe aufgemacht, weil wir ein Paket erwarten. Und prompt sass ich in der Falle, denn draussen stand nicht etwa der Paketbote, sondern einer von den Männern, die hier regelmässig die Häuser abklappern. Sie verkaufen allen möglichen Kram für den Haushalt aus grossen Umhängetaschen. Bei Henriette kam, als ich noch sehr klein war, regelmässig ein sehr netter Mann vorbei, der ihr Kaffee aus einem alten Koffer verkaufte. Und dieser Koffer roch absolut himmlisch, wenn er ihn öffnete. Henriettes Kaffeemann war sehr höflich und sehr gepflegt.
Völlig anders, als der von vorhin. Noch bevor ich irgendeine Äusserung tätigen konnte, hielt er mir seine Identifikationskarte so dicht unter die Nase, dass ich unwillkürlich einen Schritt zurückwich und parallel dazu fing er sofort an, mich umfangreich zuzutexten. Dabei kraulte er Herrn Hund, der es sich wie üblich nicht hatte nehmen lassen, unseren Besucher persönlich zu begrüssen. Ich wollte aber nichts kaufen und versuchte erfolglos, seinen Redefluss zu unterbrechen, sowie Herrn Hund zurück ins Haus zu befördern.
Dann fing es auch noch zu nieseln an. Ich kann nicht sagen, dass der Mann aggressiv war, aber er legte eine ziemlich penetrante Art an den Tag. Als wäre es meine Pflicht, ihm etwas abzunehmen, allein schon, weil er seit dem frühen Morgen unterwegs war und es nun auch noch nieselte. Ich hasse solche Situationen. Natürlich hätte ich ihm einfach sagen können, er solle mich in Ruhe lassen, aber andererseits dachte ich mir, was für einen elenden Job er doch hat. So im Nieselregen stehen zu müssen, um unwilligen Menschen irgendwelches Zeug anzudrehen. Und darüber hinaus schnuffelte Herr Hund mittlerweile höchst interessiert in der grossen Umhängetasche herum.
Kurz und gut – hin- und hergerissen und genervt wie ich war – entschied ich mich zum Kauf zweier abwaschbarer Fusselrollen. So würde ich ihn zumindest los, mein Gewissen war beruhigt und abwaschbare Fusselrollen kann man immer brauchen.
Dann aber konnte der Mann meinen Zwanziger nicht wechseln, worauf ich ihm, zugegebenermassen ein wenig frohlockend, mitteilte, dass der Verkauf unter diesen Umständen wohl nicht zustande käme. Von wegen! Er bestand darauf, mir die Fusselrollen dazulassen. Er würde in ca. 15 Minuten mit Wechselgeld zurücksein. Sprach’s, stellte die Rollen in den Türrahmen, von wo Herr Hund sie flugs ins Haus trug, und ging. Da stand ich nun mit zwei Fusselrollen und meinem Zwanziger und ärgerte mich über mich selbst.
Herr S. machte die Situation nicht besser, indem er sich lang und breit über mich lustig machte. Klar ist diese Zutexterei reine Strategie! Und dass es diese Fusselrollen bei Woolworth für die Hälfte gibt, weiss ich selber. Herr S. prophezeite mir weiterhin, dass der Mann nun bestimmt öfter kommt und mich zu überrumpeln versucht, speziell wenn es nieselt und er an mein Mitgefühl appellieren kann! Mehr noch: wahrscheinlich würde er seinen Kollegen den Tip geben, doch auch mal bei uns vorstellig zu werden, uns könne man nämlich die eine oder andere Ware andrehen. Besonders bei schlechtem Wetter.
Das hatte ich nun davon, verlacht und verspottet und das auch noch zu Recht. Diese Schmach wollte ich nicht auf mir sitzen lassen und beschloss daher, als der Mann nach 15 Minuten nicht wieder zurück war, zum Gegenschlag auszuholen. Ich hängte ihm die Fusselrollen (wasserdicht in eine kleine Tüte verpackt) an den Zaun vor die Tür. Mit einem Zettel, der besagte, ich hätte mich umentschieden, ich wolle nichts kaufen.
Anschliessend stand ich oben hinter dem Fenster und wartete, bis er seine Tüte wieder abgeholt hatte. Damit niemand anders sie klauen konnte.
Herr S. kommt mittlerweile aus dem Lachen gar nicht mehr heraus. Und ich kann es ihm nicht einmal verübeln!

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: